Advocate Europe ist ein Ideenwettbewerb für innovative Vorhaben zum Thema Europa. Advocate Europe sucht originelle, transnationale Vorschläge zur Stärkung des Zusammenhalts in Europa. Advocate Europe wendet sich an Akteure der Zivilgesellschaft, die Anschubfinanzierung und Unterstützung suchen, um ihre nachhaltigen Ideen umzusetzen. nexus evaluiert das Advocate Europe Programm und untersucht dabei dessen Akzeptanz und Wirkung, arbeitet seine weiteren (zukünftigen) Potenziale und ggf. Defizite heraus und generiert Empfehlungen, wie unter anderem die Akzeptanz, Reichweite, Transparenz und Wirkung verbessert und dementsprechend das Programm weiterentwickelt werden können. Logo (c) Advocate Europe

Evaluation des Ideenwettbewerbs Advocate Europe

Advocate Europe ist ein Ideenwettbewerb für innovative Vorhaben zum Thema Europa. Advocate Europe sucht originelle, transnationale Vorschläge zur Stärkung des Zusammenhalts in Europa. Advocate Europe wendet sich an Akteure der Zivilgesellschaft, die Anschubfinanzierung und Unterstützung suchen, um ihre nachhaltigen Ideen umzusetzen. Bis zu zwölf Vorhaben werden pro Jahr mit jeweils bis zu 50.000 Euro gefördert. Die Gewinnerprojekte werden außerdem durch Mentoring und durch das Advocate Europe Netzwerk unterstützt. Der Ideenwettbewerb Advocate Europe ist ein Projekt der Stiftung Mercator, das vom MitOst e. V. und Liquid Democracy durchgeführt wird.

nexus evaluiert das Advocate Europe Programm und untersucht dabei dessen Akzeptanz und Wirkung, arbeitet seine weiteren (zukünftigen) Potenziale und ggf. Defizite heraus und generiert Empfehlungen, wie unter anderem die Akzeptanz, Reichweite, Transparenz und Wirkung verbessert und dementsprechend das Programm weiterentwickelt werden können.

Die Evaluation fokussiert auf folgende Elemente des Advocate Europe Programms: Erstens auf die Online-Plattform, die gleichzeitig als offene Bewerbungsplattform dient, auf der in einem "Idea Space" alle Projektideen öffentlich einsehbar sind und kommentiert werden können, und zweitens die Begleitung der Gewinnerprojekte bei der Umsetzung ihres Vorhabens durch Advocate Europe.

Die Evaluation gliedert sich in mehrere methodische Bausteine:

  • Nutzungsanalyse der Online-Plattform
  • Dokumentenanalyse zur Aggregation quantitativer und qualitativer Daten zu den Projekten und zum Verfahrensablauf
  • Online-Umfrage unter allen registrierten Nutzern der Online-Plattform
  • Qualitative Interviews mit allen Gewinnerteams aus 2015
  • Vertiefte Untersuchung von 3 Fokusprojekten, Gruppeninterviews mit Projektvertretern und Vertretern der Zielgruppen der Gewinnerprojekte

Der Evaluationsprozess wird partizipativ in mehreren Workshops begleitet. Ziele, Kriterien und Indikatoren der Evaluation werden gemeinsam definiert und nachjustiert, zugleich wird die Verdichtung der Erkenntnisse aus der Evaluation zu Strategien und konkreten Hinweisen für die Weiterentwicklung des Programms begleitet.

Auftraggeber: MitOst e. V. (externer Link)
Laufzeit: 03/2016 - 06/2016
Mitarbeiterinnen: Kerstin Franzl (Projektleitung), Sabine Schröder (Mitarbeiterin)