Das Modellprojekt KON_TE_XIS - KONzepte der TEchnik in der PraXIS entwickelt und vermittelt seit dem Jahr 2000 Angebote und Materialien für Multiplikatoren aus der Kinder- und Jugendhilfe.

Evaluation des Modellprojekts KON TE XIS - wissenschaftliche Begleitung und aktivierende Evaluation des bundesweit agierenden Modellprojekts KON TE XIS

Das Modellprojekt KON TE XIS entwickelte und vermittelte seit dem Jahr 2000 spezifische Angebote und Materialien für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Ziel war es, Kinder und Jugendliche an naturwissenschaftlich-technische, aber auch medienpädagogische Inhalte, heranzuführen.

Mit Weiterbildungsangeboten, Informationen, Publikationen und Vernetzung (www.kontexis.de) hat KON TE XIS technische und naturwissenschaftliche Inhalte in Bildungs- und Freizeitangebote der Kinder- und Jugendhilfe integriert und damit auch die Etablierung von technikfreundlichen bzw. technikorientierten Kulturen gefördert.

Die wissenschaftliche Begleitung und formativen Evaluation von nexus zielte darauf, den konzeptionellen Ansatz und die praktische Umsetzung der verschiedenen Maßnahmen von KON TE XIS gemeinsam mit dem Projektteam zu reflektieren, Stärken und Schwächen zu identifizieren und auf diese Weise das Modellprojekt nachhaltig zu stärken.

Dafür wurde der Ansatz der aktivierenden Evaluation genutzt. Das Vorgehen umfasste eine sekundäranalytische Auswertung von Berichten und Maßnahmen in vergleichender Perspektive, eine Befragung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Weiterbildungen und von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von KON TE XIS sowie Fokusgruppen und Strategieberatungsgespräche.

Kontexis steht für "KONzepte der TEchnik in der PraXIS der Jugendarbeit verbreiten".

Auftraggeber: Technischer Jugendfreizeit- und Bildungsverein e.V.
Gefördert vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Europäischen Sozialfonds
Laufzeit: 2007 - 2008
Verantwortliche Mitarbeiterin: Dr. Birgit Böhm