nexus führte im Auftrag der parkbetreuenden Grün Berlin GmbH auf dem Tempelhofer Feld ein Besuchermonitoring durch, um mehr über die Nutzung des Tempelhofer Feldes zu erfahren. Das Besuchermonitoring 2014 umfasste vier Komponenten: eine quantitative Besucherzählung, eine qualitative Besucherbefragung mittels standardisiertem Fragebogen, die Konzeption und Durchführung von Fokusgruppengesprächen sowie die Auswertung der Berichte der Parkaufsicht.

Besuchermonitoring der Parklandschaft Tempelhof

Seit die Freiflächen des ehemaligen Flughafens Tempelhof im Jahr 2010 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden, wird das Areal von Berlinerinnen und Berlinern sowie Berlin-Touristen auf vielfältige Weise genutzt. Gleichzeitig wird die ökologisch bedeutsame Fläche als Freiraum für Natur-, Arten- und Klimaschutz gesichert und soll auch in Zukunft erhalten bleiben.

Das nexus Institut führte im Auftrag der parkbetreuenden Grün Berlin GmbH ein Besuchermonitoring durch, um mehr über die Nutzung des Tempelhofer Feldes zu erfahren. Das Besuchermonitoring 2014 umfasste vier Komponenten:

  • eine quantitative Besucherzählung,
  • eine qualitative Besucherbefragung mittels standardisiertem Fragebogen,
  • die Konzeption und Durchführung von Fokusgruppengesprächen sowie
  • die Auswertung der Berichte der Parkaufsicht.

Die Analyse und Erkenntnisse aus den verschiedenen Bausteinen wurden schließlich in einer Ergebnisdokumentation zusammengefasst. Die so erlangten Ergebnisse sollen dazu führen, dass diese einzigartige Freifläche heute und auch in Zukunft unterschiedlichen Lebensbedingungen und Bedürfnissen genügt und somit Besucherinnen und Besuchern unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und verschiedener Interessenlagen Raum gibt.

Auftraggeber: Grün Berlin GmbH (externer Link)
Laufzeit: 05/2014 – 02/2015
Verantwortliche/r Mitarbeiter/in: Dr. Angela Jain, Ansgar Düben

Aktualisierung: Die Kurzfassung des Berichts können Sie hier als pdf herunterladen (externer Link, 1,33 MB, 19 Seiten)