Der Müggelsee in Berlin Köpenick ist ein beliebter Ort der Naherholung und Freizeit. Er stellt zugleich einen wertvollen und schützenswerten Naturraum als Lebensraum zahlreicher wildlebender Tiere und Pflanzen dar. Weite Teile des Müggelsees sind als Landschaftsschutzgebiet bzw. Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz führt nexus ein Monitoring der Nutzungen am Großen Müggelsee durch. Die Erhebungen umfassen die quantitative Erfassung des Nutzungsverhaltens, inklusive Regelverstößen sowie Messungen des Schallpegels zu mehreren Messzeitpunkten an verschiedenen Standorten am Großen Müggelsee.

Ziel des Monitorings ist eine Quantifizierung ausgewählter Aktivitäten auf dem Müggelsee bzw. in Ufernähe und durch eine systematische Beschreibung der Ausgangslage Wissen über einzelne Aspekte des Nutzungsverhaltens und ggf. Regelverstöße (z.B. vor dem Hintergrund der geltenden Verordnung zum Schutz der Landschaft und des Naturschutzgebiets am Müggelsee) zu erlangen.

Laufzeit: 05/2019 – 04/2022
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Mitarbeiter*innen: Dr. Angela Jain (Projektleitung), Ansgar Düben, Uta Zetek

Foto: Uta Zetek