Prof. Dr. Hans-Liudger Dienel

Scientific Direction
Director
Fon: +49 (0)30 31805463
dienel@nexusinstitut.de

Hans-Liudger Dienel is a technology, mobility and participation researcher and, since 2013, professor for “work theory, technology and participation” at the TU Berlin.

He studied mechanical engineering, history, philosophy and sociology in Hanover, Washington and Munich after graduating from high school and completing an apprenticeship as a heating engineer (journeyman’s certificate). In 1990 he obtained a degree in mechanical engineering (TU Munich, Institute for Thermodynamics) and in 1993 received his doctorate with a dissertation on the interactions between universities and industry in the United States and Germany in 1870-1930.

From 1988 to 1995, Hans-Liudger Dienel worked as a research assistant at the Central Institute for the History of Technology at the Technical University of Munich and later at the Research Institute of the German Museum in Munich. In 1996 he came to Berlin and established the Center for Technology and Society at the TU Berlin as scientific director. In 1999 he founded the nexus Institute for Cooperation Management and Interdisciplinary Research, of which he is the sole managing partner.

Hans-Liudger Dienel was Visiting Professor at the TU Vienna in 1997, Visiting Fellow at the Indian Institute for Advanced Study in Shimla in 2012 and Visiting Professor at the University of California Berkeley in 2018/19. Since 2018 he is Editor-in-Chief of the journal “Innovation. European Journal of Social Science Research” (Routledge).

Publications (selection)

Bach, Nicolas/Birgit Böhm/Hans-Liudger Dienel (nexus); Sophia Alcántara/Rainer Kuhn/Ortwin Renn (DIALOGIK gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH, Stuttgart); Peter Ullrich/Carolin Schröder/Heike Walk (Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin): DELIKAT – Fachdialoge Deliberative Demokratie. Analyse Partizipativer Verfahren für den Transformationsprozess. TEXTE 31/2014. Umweltforschungsplan des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Forschungskennzahl 3712 11 101, UBA-FB 001901. Auftraggeber: Umweltbundesamt.

Christine von Blanckenburg, Hans-Liudger Dienel (Hrsg.): Alt und Jung im Handwerk. Ausbildungspaten und intergenerationelle Verantwortung als Erfolgsfaktor für die berufliche Praxis. Stuttgart, Franz Steiner Verlag/oekom, 2011.

Hans-Liudger Dienel, Hans-Ulrich Schiedt (Hg.): Die moderne Straße. Planung, Bau und Verkehr vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Frankfurt/New York: Campus 2010.

Hans-Liudger Dienel etal (eds.): Terrorism and the Internet. Threats, Target Groups, Deradicalisation Strategies. Amsterdam/Berlin/Tokyo: IOS Press 2010.

Martin Schiefelbusch, Hans-Liudger Dienel (Hg.): Kundeninteressen im öffentlichen Verkehr. Verbraucherschutz und Verbraucherbeteiligung. Erich Schmidt Verlag: Berlin 2009.

Martin Schiefelbusch, Hans-Liudger Dienel (Hg.):Public Transport and ist Users. The Passenger’s Perspective in Planning and Customer Care. Abingdon: Ashgate 2009.

Dorothee Keppler, Heike Walk, Eric Töpfer, Hans-Liudger Dienel (Hg): Erneuerbare Energien ausbauen! Erfahrungen und Perspektiven regionaler Akteure in Ost und West. München: Oekom 2009.

Hans-Liudger Dienel et. al.: Europäische Vorbilder für Kundendienst und Fahrgastrechte in Deutschland. Auswertung empirischer Studien zum Kundendienst europäischer Verkehrsunternehmen. Filderstadt: Weinmann 2008 (Schriftenreihe des BMELV, Heft 521).

Hans-Liudger Dienel (Hg.): European Citizens’ Consultation. Citizens’ Report: Key Points for an Open, Ecological and Civil Europe. Berlin 2007.

Peter Albrecht, Hans-Liudger Dienel (Hg.): Vielseitig, überschaubar, kinderfreundlich. Familienleben in kleineren Städten Sachsen-Anhalts. Halle: Mitteldeutscher Verlag 2007.

Hans-Liudger Dienel (Hg.): Verkehrsgeschichte auf neuen Wegen (Transport Infrastructure and Politics). Jahrbuch Wirtschaftsgeschichte 2007.

Hans-Liudger Dienel (Hg.): Stadt und Verkehr. Informationen zur Modernen Stadtgeschichte 2006.

Nico de Abreu/Christine von Blanckenburg/Hans-Liudger Dienel/Heiner Legewie: Qualitatives Wissensmanagement. Neue Wissensbasierte Dienstleistungen im Wissenscoaching und in der Wissensstrukturierung. Berlin: TU Berlin 2006.

Christine von Blanckenburg/Birgit Böhm/Hans-Liudger Dienel/Heiner Legewie: Leitfaden für interdisziplinäre Forschergruppen: Projekte initiieren – Zusammenarbeit gestalten. Stuttgart: Steiner 2005.

Hans-Liudger Dienel (Hg.): Unconnected Transport Networks. European Intermodal Traffic Junctions, 1800-2000. Frankfurt/New York: Campus 2004.

Hans-Liudger Dienel: Die Linde AG. Geschichte eines Technologiekonzerns, 1879-2004. München: C.H. Beck 2004 (2. Auflage 2005)

Hans-Liudger Dienel: Linde. History of a Technology Corporation, 1879-2004. London/New York: Macmillan 2004.

Hans-Liudger Dienel: Die Linde AG. Geschichte eines Technologiekonzerns, 1879-2004. München: C.H. Beck 2004.

(mit Malte Schophaus und Susanne Schön) (Hg.): Transdisziplinäres Kooperationsmanagement. Neue Wege für die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Gesellschaft. München: Ökom 2004.

(mit Hans-Peter Meier-Dallach und Carolin Schröder) (Hg.): Die neue Nähe. Raumpartnerschaften verbinden Kontrasträume. Stuttgart: Steiner 2004.

(mit Jenny Schmithals) (Hg.): Handbuch Eventverkehr. Planung, Gestaltung, Arbeitshilfen Berlin: ESV 2004.

(mit Hans-Joachim Harloff et al.) (Hg.): Nachhaltiges Wohnen. Befunde und Konzepte für zukunftsfähige Stadtquartiere . Heidelberg 2002.

(mit Gunter Heinickel) (Hg.): Mobilitäts- und Verkehrsforschung. Neuere empirische Methoden im Vergleich. Berlin 2001.

(mit Klaus-Dirk Henke und Arthur Molella) (Hg.): Research Budgets in an Age of Limits. Basic Science – Health – Culture. American-European Comparatvie Perspectives. Baden-Baden 2000.

(mit Dieter Flämig, Rolf Hantisch und Axel Sanne) (Hg.): Erdgas- und Elektrofahrzeuge in Berlin. Zukunftskonzepte für emissionsarme Fahrzeugflotten. Berlin 1999.

(mit Ulrich Brannolte, Kay Axhausen und Andreas Rade) (Hg.): Freizeitverkehr. Innovative Analysen und Lösungsansätze in einem multidisziplinären Handlungsfeld. Berlin 1999.

(mit Cornelia Foerster, Beate Hentschel, Carten Zorn und Christine von Blanckenburg) (Hg.): Technik, Freundin des Alters. Vergangenheit und Zukunft später Freiheiten. Stuttgart 1999.

(mit Cornelia Foerster, Beate Hentschel und Christof Kübler) (Hg.): Späte Freiheiten. Geschichten vom Altern. Neue Lebensformen im Alter. München 1999.

(Hg.): Der Optimismus der Ingenieure. Stuttgart 1998.

Das Deutsche Museum und seine Geschichte. München 1998.

(mit Peter Lyth) (Hg.): Flying the Flag. European Commercial Air Transport since 1945. London/New York 1998.

(mit Barbara Schmucki) (Hg.): Mobilität für alle. Geschichte des öffentlichen Personenverkehrs in der Stadt zwischen technischem Fortschritt und sozialer Pflicht. Stuttgart 1997.

(mit Helmuth Trischler) (Hg.): Geschichte der Zukunft des Verkehrs. Verkehrskonzepte von der Frühen Neuzeit bis zum 21. Jahrhundert. Frankfurt 1997.

Ingenieure zwischen Hochschule und Industrie. Kältetechnik in Deutschland und Amerika, 1870 bis 1930. Göttingen 1995.

(mit Wolfgang Meighörner): Der Tretradkran. München 1995.

(mit Helmut Hilz): Bayerns Weg in das technische Zeitalter. Geschichte der Technischen Universität München 1868-1993. München 1993.

Herrschaft über die Natur? Das Naturverständnis deutscher Ingenieure 1871-1914. Stuttgart 1992 (2. Aufl. 1997) sowie zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze.