Project Description

Angesichts der Herausforderungen des demografischen Wandels müssen in der Regionalentwicklung im Freistaat Sachsen neue, kooperative Handlungsformen entwickelt, erprobt und umgesetzt werden.

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen, insbesondere der Anpassung der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen des demografischen Wandels, kommt der interkommunalen Zusammenarbeit in ländlichen Räumen eine Schlüsselrolle zu. In Sachsen wurde dafür das Fachförderprogramm „FR-Regio“ entwickelt, mittels dessen das Sächsische Staatsministerium des Innern Anreize für die interkommunale Kooperation in Sachsen zu schaffen sucht, um die regionale Daseinsvorsorge im Zuge des demografischen Wandels und gebietlicher Neuordnungen besser zu gewährleisten.

Um die Wirksamkeit des Fachförderprogramms zu bewerten, setzt das nexus Institut ein integriertes Evaluationskonzept aus qualitativen und quantitativen Erhebungsinstrumenten an sowie eine partizipativ gestaltete Prozessbegleitung. Ziel der Evaluation ist die partizipative Weiterentwicklung des Fachförderprogramms „FR- Regio“ und die Formulierung wissenschaftlich gewonnener, konkreter Handlungsempfehlungen.

Laufzeit: 09/2018 – 12/2018
Auftraggeber: Sächsisches Staatsministerium des Innern
Mitarbeiter*innen: Dr. Christine von Blanckenburg (Projektleitung), Ansgar Düben, Ina Metzner, Uta Zetek