Ina Metzner

Ina Metzner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fon: +49 (0)30 31805461
metzner@nexusinstitut.de

Ina Metzner arbeitet seit 2016 am nexus Institut zu den Arbeitsschwerpunkten Partizipative Methoden, Bürgerbeteiligung und Evaluation. Sie hat Historisch orientierte Kulturwissenschaften und Neuere und Neueste Geschichte in Saarbrücken und Rostow-am-Dion (Russland) studiert und 2009 ihr Diplom in Kulturwissenschaften erworben. Während und nach dem Studium war Ina Metzner als wissenschaftliche Hilfskraft sowie als Lehrbeauftragte an der Universität des Saarlandes beschäftigt. Dazu gehörte auch die Veranstaltung von wissenschaftlichen historischen Exkursionen ins SaarLorLux-Gebiet oder nach St. Petersburg, Russland. Ein Interessenschwerpunkt sind Kultur und Geschichte Russlands, die sie über ein absolviertes Freiwilliges Soziales Jahr bei der russischen Menschenrechtsorganisation „Memorial“ sowie ein studentisches Praktikum im Bereich der Kulturellen Programmarbeit des Goethe Instituts Moskau vertiefte. Am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam erwarb sie Arbeitserfahrungen in den Bereichen Wissenstransfer und Hochschulkooperation, Zeitgeschichte der Medien- und Informationsgesellschaft sowie der Docupedia-Redaktion. Ina Metzner war 2011-2012 Stipendiatin der Stiftung Bildung und Wissenschaft.

Publikationen (Auswahl)

Broschüre „Ziele und Ideen für die Stadtentwicklung aus Sicht von Migrantinnen und Migranten“, Hrsg.: Stadt Osnabrück, in Vorbereitung

Online-Publikation „Fokusgruppen Familien in Kleinstädten – Beteiligung von Familien an der Entwicklung von Zukunftsbildern für periphere Kleinstädte“, Verfasst im Rahmen des ExWoSt-Forschungsfeldes „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), in Vorbereitung

Tagungsbericht zur Tagung „Krisen als Normalität? Wahrnehmungen und Reaktionen seit 1945“, 11. Potsdamer Doktorandenforum zur Zeitgeschichte, 16.-17. Januar 2014, Potsdam, in: HsozKult, 19.05.2014, <http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5343>.

Tagungsbericht zur Tagung „Entnazifizierte Zone? Zum Umgang mit der Zeit des Nationalsozialismus in ostdeutschen Stadt- und Regionalmuseen“, Museumsverband des Landes Brandenburg e.V., 17.-19. Oktober 2013, Potsdam

  • in: Museumsblätter, Mitteilungen des Museumsverbandes Brandenburg, 23/Dezember 2013, S. 40-43.
  • in: HsozKult, 03.01.2014, <http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5157>.

Publikation der Diplomarbeit unter dem Titel „Friedensbewegung in Erfurt 1978-1983“, Verlag der Landesbeauftragten des Freistaates Thüringen für die Stasi-Unterlagen, ISBN 3-932303-67-9